Tag Archives: Nachbar

Pittbull zwingt Bodybuilder in die Knie

26 Okt
Pittbullwelpe

© Quicksnap Photo

In einer Folge der neuen TV-Reihe „My Extreme Animal Phobia“ auf Animal Planet musste sich ein ganzer Kerl, Bodybuilder und reichlich tätowiert, einem Pittbull stellen. Das berichtet Mail Online (dort auch Originalbuilder aus der Show). Seit Marvin Cruz als Kind den Angriff eines Pittbull auf seinen Nachbarn miterleben musste, leidet er unter einen extremen Hundephobie. Er meidet Parks und kann sich nicht mehr rühren, wenn er einen Pittbull sieht.

Unter ärztlicher Anleitung sollte er sich seinen Ängsten stellen, doch zunächst lief der stramme Biker vor dem zu diesem Zwecke vorgeführten Pittbullwelpen davon. Schließlich ließ er sich überreden und näherte sich dem jungen Hund, wobei er in Tränen ausbrach. Nach mehreren Versuchen gelang es ihm aber, den Welpen zu berühren.

(pb)

 

Advertisements

Verknüpfung in den Kleiderschrank

7 Sep

Jürgen Knösch postete vor einiger Zeit auf Facebook dieses nette Schreiben. Eine Anwenderin hatte offenbar Probleme, einen Film auf ihrem USB-Stick zu speichern, und wendete sich an die technische Hotline.

Kleiner Tipp: Besser lesen lässt sich das Ganze, wenn man die Vorschau anklickt, um das Bild größer anzeigen zu lassen.

Und wer anschließend unbedingt den humorvollen Peter von der Hotline kennenlernen will … Ich hätte seine Telefonnummer auch gern!

Zum Pelzmantel

Umsonst die Hauswand hochgeklettert

15 Aug

Spion-News vom 05.08.11:

Hauswand

Ein 23-Jähriger Neubrandenburger kletterte in betrunkenem Zustand 35 Meter an einer Hauswand empor. Er wollte seine Freundin nicht wecken.

Wer nach einer durchzechten Nacht feststellt, dass er seinen Schlüssel vergessen hat, kann entweder die Freundin aus dem Bett klingeln oder rücksichtsvoller vorgehen und über den Balkon in die Wohnung gelangen. Dumm nur, wenn die sich im 14. Stock befindet.

Einen durchtrainierten Neubrandenburger störte das wenig. Der 23-Jährige nahm die Außenfassade des heimatlichen Hochhauses am Freitagmorgen gegen 4.30 Uhr in Angriff, wie Spiegel Online berichtet. Er nutzte dafür Mauervorsprünge und Balkons. Obwohl nicht nüchtern, verzählte er sich nicht und landete tatsächlich in 35 Metern Höhe im richtigen Stockwerk. Ein wenig hatte er dennoch die Orientierung verloren, denn seine Klettertour endete auf dem Balkon eines Nachbarn.

Pech für den Heimkehrer, dass dort niemand zu Hause war. Völlig entkräftet wurde er von einem Anwohner bemerkt, der die Feuerwehr alarmierte. Die ließ den Kletterer schließlich ins Haus. Bei dem jungen Mann wurden 1,7 Promille festgestellt. Den kleinen Umweg hatte er umsonst gemacht: Die Feuerwehr klingelte seine Freundin doch noch aus dem Bett.

(pb)

Das tote Kaninchen

24 Okt

Das tote KaninchenEin Mann hatte am späten Abend seinen Hund aus den Augen verloren.
Er erschrak sehr, als der Ausreißer von Nachbars Grundstück zurückkehrte, ein totes Kaninchen im Maul.

Der Mann war verzweifelt, wusste er doch, dass die Kaninchen des Nachbars ganzer Stolz waren.
Was sollte er tun? Das Verbrechen seines Hundes beichten?
Nach langem Hin und Her entschied er sich, nicht für den Hund gerade zu stehen. Heimlich schlich er sich in des Nachbars Garten und legte die Leiche des Nagers in den Kaninchenstall.

Am nächsten Morgen winkte ihn der Nachbar zu sich und sagte:
„Wenn ich Ihnen erzähle, was mir heute Morgen widerfahren ist, dann halten Sie mich für verrückt. Da finde ich doch ein Kaninchen tot im Stall. Das Verrückte ist: Es war schon gestern gestorben und ich hatte es noch gestern Abend im Garten vergraben.“