Hauptsache Warze weg

19 Jun

Sean Murphy war verzweifelt. Wie DNEWS berichtet, hatte er es vergeblich mit Salben und Tinkturen versucht. Auch Ärzte konnten ihm nicht helfen. Also griff er zur Waffe.

Mit Bier trank er sich Mut an und hielt dann mit einer 12-kalibrigen Shotgun einfach drauf. Ziel seiner Schießwut: die hartnäckige Warze am eigenen Mittelfinger!

Problem: Er verlor dabei fast seinen gesamten Mittelfinger und musste sich außerdem vor Gericht wegen unerlaubten Waffenbesitzes verantworten.

Immerhin zeigten die Richter angesichts seines Falles und des zum Beweis vorgelegten Fingerstumpfes Milde und ließen Murphy mit einer 16-wöchigen Bewährungsstrafe und 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit davonkommen.

Damit ist der Verurteilte sehr zufrieden, weiß er doch, dass die Strafe weit höher hätte ausfallen können. Wichtiger ist ihm jedoch die erfolgreiche Therapie: „Das Beste ist: Die Warze ist weg. Sie hat mich echt wahnsinnig gemacht.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: