Fußgängerregelung

21 Nov

London (dpa). Mit einer Mindestgeschwindigkeit für Fußgänger und Geldstrafen für trödelnde Passanten wollen die Geschäftsinhaber der Londoner Oxford Street künftig Konflikt und Streit zwischen Langsamgehern und Schnellgehern verhindern.

Die Ladenbesitzer haben beantragt, den Bürgersteig der beliebten Einkaufsstrasse in zwei Fußgängerspuren aufzuteilen. Auf der Überholspur soll man mindestens 4,8km/h schnell gehen müssen, auf der anderen Spur darf man langsamer schlendern und in die Schaufenster schauen. … die Einhaltung der Geschwindigkeit soll, ’sofern die Stadt das genehmigt‘, durch Kameras und Tempowächter geregelt werden. Sie sollen Langsamgehen auf der Überholspur mit zehn Pfund Bußgeld ahnden dürfen.

Berlin, Tagesspiegel, 04.12.2000

Quelle

Advertisements

11 Antworten to “Fußgängerregelung”

  1. paradalis 21. November 2009 um 08:12 #

    Irgendwie ticken die aber auch nicht richtig. Was ist, wenn sich mein Schnürsenkel löst und ich ihn binden möchte? Werde ich dann verhaftet?
    Also ehrlich!
    *g*

    Gefällt mir

    • valentiner 21. November 2009 um 16:06 #

      Rechts rangehen, Schatz. Aber den Blinker nicht vergessen. 😉

      Gefällt mir

      • paradalis 21. November 2009 um 17:40 #

        Aber, Hase, dort steht doch, ich darf nur „schlendern“! Hast du dir beim Schlendern schon mal die Schnürsenkel gebunden? Also ich nicht!
        🙂

        Gefällt mir

        • valentiner 22. November 2009 um 07:32 #

          Ich habe mir überhaupt noch nie Schnürsenkel gebunden, das weißt du doch.

          😉

          Gefällt mir

          • paradalis 22. November 2009 um 10:31 #

            Das stimmt auch wieder. Aber stell dir doch nun mal vor, du fällst über deine offenen Schnürsenkel und liegst dann in der Zone, in der man nicht mal Schnürsenkel binden dürfte.
            Oh Gott! Was werden die dann wohl mit dir anstellen …
            🙂

            Gefällt mir

          • valentiner 22. November 2009 um 15:00 #

            Tja, ich nehme an, dann darf ich nicht mehr über Los gehen, bekomme keine müde Mark und muzs direkt ins Gefängnis. :-/

            Gefällt mir

  2. arsfendi 21. November 2009 um 09:20 #

    Die habens ja echt drauf die Briten. Very british clever.
    Das sollte man unbedingt noch ausbauen, und Zuschnellgeher auf der Schaufensterguckspur bestrafen. Am besten mit Lauf- und Gehverbot auf der Oxford Street für mindestens 7 Tage.
    Ordnung muss sein.;-)

    Gefällt mir

  3. seitenreiter 21. November 2009 um 15:43 #

    Und ich dachte gerade bei Fußwegen ist bei http://www.openstreetmap.org schon alles klar xD heeeeeerlich

    Gefällt mir

    • valentiner 21. November 2009 um 16:10 #

      Na ja, ich denke, die Reglementierungen für Fußgänger lassen echt noch zu wünschen übrig. 😉

      Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tweets that mention Fußgängerregelung « Valentiners Blog -- Topsy.com - 21. November 2009

    […] This post was mentioned on Twitter by Rostock-Blogs.de, Philipp Bobrowski. Philipp Bobrowski said: Blog: Fußgängerregelung: London (dpa). Mit einer Mindestgeschwindigkeit für Fußgänger und Geldstrafen für .. http://bit.ly/4xCLw2 […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: